der schlaf

Der Schlaf – (Un-)Nützes Wissen

Der Schlaf ist lebensnotwendig für uns. Wir schlafen jede Nacht, sogar fast ein Drittel des gesamten Tages. Doch die wenigsten sind sich dessen überhaupt bewusst.

Der Schlaf – (Un-)Nützes Wissen

  1. Der Mensch benötigt durchschnittlich 7 Minuten zum Einschlafen. Das kann also mal mehr und mal weniger lange Dauern. Sollten Sie allerdings über Wochen mehr als eine halbe Stunde zum Einschlafen benötigen sollten Sie mit einer Ursachenforschung beim Arzt oder im Schlaflabor beginnen.
  2. Wir wachen mehrmals in der Nacht auf, das liegt an den unterschiedlichen Schlafphasen. Erinnern tuen wir uns daran aber nur selten.
  3. Es gibt mehrere Schlafzyklen pro Nacht die sich immer wiederholen. Ein Schlafzyklus dauert ca. 90 Minuten. Dieser wiederholt sich, je nach gesamter Schlafdauer, vier bis fünf mal pro Nacht.
  4. Schnarcher können eine Lautstärke von bis zu 95 Dezibel erreichen, das kommt einer Baustelle vor dem Fenster gleich. Kein Wunder das dadurch der Bettnachbar oft nicht schlafen kann.
  5. Schlafmangel kann starker Auswirkungen auf den Körper haben. Ungefähr 3 Tage kommt der Körper ohne Schlaf aus. Dann treten gesundheitliche Probleme auf. Nicht umsonst ist Schlafentzug eine Foltermethode.
  6. Bekommt der Mensch zu wenig Schlaf kann ein Zustand wie starke Trunkenheit entstehen. Darum passieren auch so viele Unfälle durch stark übermüdete Fahrer. Schlafmangel ist demnach nicht zu unterschätzen.
  7. Bis zu einem ganzen halben Liter Schweiß gibt der Körper über die Nacht hinweg ab. Ein Grund mehr auf qualitatives Bettzeug zu setzen. Denn dieses sollte den Schweiß sowohl aufnehmen aber auch wieder abgeben können, ohne das man morgens das Gefühl zu haben in einem nassen Bett zu liegen.
  8. Bereits kurz nach dem Aufwachen kann man sich nur noch wage an das Geträumte erinnern. Nach 10 Minuten wach sein fehlen schon 90 % der Erinnerung an den Traum. Nur selten bekommt man einen besonderen Traum komplett rekonstruiert, die Beschreibung der exakten Situation fällt fast jedem sehr schwer.
  9. Ein Drittel des Jahres, also auch unseres Lebens verbringen wir mit Schlafen. Das klingt nach viel Zeitverschwendung, doch wer über Jahre sich gewolltem Schlafmangel aussetzt tut seiner Gesamtlebenszeit keinen Gefallen.
  10. Immer wieder gibt es Wettbewerbe bei denen Menschen versuchen wie lange sie wach bleiben können. Der Weltrekord liegt bei 264 Stunden am Stück ohne Schlaf.

Die 7 besten Schlaftracker mit Weckfunktion Anzeige


Interessante Artikel:

Die 7 besten Schlaftracker mit Weckfunktion

Fitnessband – 7 Dinge die Sie beim Kauf beachten sollten!

Was tun gegen Jetleg? – 8 Dinge die Helfen

10 Tipps für gutes Schlafen

Tipps für heiße Sommernächte

Schlafanalyse, Schlafphasen und Schlafrhythmus